Im Brüttelen·bad wohnen Menschen mit einer Be·einträchti·gung.
Es gibt verschie·dene Wohnplätze.
Ein Mensch braucht viel Unter·stützung?
Dann kann der Mensch in einer Wohngruppe wohnen.
Dort bekommen dieser Mensch viel Unter·stützung.
Ein Mensch braucht nicht so viel Unter·stützung?
Dann kann der Mensch in einer Aussen·wohngruppe wohnen.
Die Aussen·wohngruppe ist ausserhalb vom Brüttelen·bad.
Die Menschen können dort selbst·ständiger leben.
Die Bewohner bekommen wenig Unter·stützung.

Jeder Bewohner soll so gut wie möglich leben


Jeder Bewohner im Brüttelenbad soll ein gutes Leben haben.

Die Mitarbeiter vom Brüttelenbad helfen den Bewohnern dabei.

Die Mitarbeiter sind Fach·personen.

Das bedeutet:

Die Mitarbeiter sind gut ausgebildet.

Jeder Bewohner hat eine Bezugs·person.

Die Bezugs·person schaut zum Beispiel:

  • Kann das Leben vom Bewohner noch besser werden?
  • Kann der Bewohner noch selbst·ständiger leben?
  • Kann der Bewohner noch etwas Neues lernen?

Die Bezugs·person hilft dem Bewohner dabei.